zurück

Reguliermaschinchen

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 1. Hälfte 20. Jahrhundert

Merkmale

Inventarnummer:
2007SUM637
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Reguliermaschinchen
weitere Objektbezeichnung:
Reguliermaschinchen
weitere Objektbezeichnung:
Spiral-Abzähl-Apparat
Sachgruppe:
Technik:
gegossen
gedreht
gefräst
Maße:
Gesamt: H: 115 cm, D: 5,6 cm

Beschreibung

Das Gerät hat einen stabilen Fuß aus Gusseisen. Auf diesem befindet sich in einer Kapsel eine Normalunruh (18000 Schläge pro Stunde). Die Unruh einer Taschenuhr wird so in das Gerät eingehängt, dass sie frei schwingen kann. Mittels dreier Stellschrauben kann die Halterung höhergestellt, zentriert und der Winkel kann verstellt werden. Dann werden die Schwingungen gezählt oder mit den Schwingungen der Normalunruh verglichen. Stimmen die Schwingungen nicht überein, so wird an dem oberen Knopf die Länge der Spirale so lange verkürzt, bis Übereinstimmung vorhanden ist. Dieser Punkt der Spiralfeder kommt in den Spiralschlüssel.

Literatur

Jendritzki, H. (= Schriften der Freunde alter Uhren, 25, 1986, S39 ff)