zurück

Kaminuhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 4. Viertel 18. Jahrhundert

Merkmale

Inventarnummer:
2007SUM134
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
weitere Objektbezeichnung:
Portaluhr
Sachgruppe:
Material:
Messing (feuervergoldet)
Bronze (feuervergoldet)
Maße:
Gesamt: H: 60 cm, B: 36,5 cm, T: 15 cm

Beschreibung

Weißer Marmorsockel mit vier bronze-feuervergoldeten Stellfüßen. Bronzeappliken: Blattornamente, Waage mit Schwert, Napoleonbeil, Blattornament mit Handspiegel. Auf dem Sockel (von links nach rechts) Adler mit Glöckchen, Engel mit Posaune auf Bronzesockel, Bronzeputte auf weißem Marmorsockel unter Bronzebaldachin, Fisch mit Füllhorn (Bronze), gallischer Hahn mit Bourbonlilien auf Schild (Bronze). Über dem Baldachin Bronzewolke. Auf vier farbigen Marmorsäulen (mit Bronzesockel und Bronzekapitel, Bronze-Bourbonlilien als Abschluss auf Podest) ein weißer Marmorbogen mit Blumenornamenten (Bronze). Unter dem Uhrwerk Lorbeerblätter, rechts und links Fahnen, Krone mit Falken, Rosenkranz, Blattzweigen und Napoleonfackel. Vordere Lunette mit gewölbtem Glas und Bronzeperlenrand, Zifferblatt mit römischen Ziffern und arabischen Minutenangaben, handziselierte Zeiger mit Bourbonlilie, Aufzüge für Gehwerk und Schlagwerk. Hintere Lunette aus glattem Glas, blaue Stahlglocke und Schlagwerk sichtbar. Weißer und bunter Marmor, Bronze feuervergoldet, Trommel Messing vergoldet, Ankerwerk mit Kurzpendel (Fadenaufhängung), Gehwerk und Schlagwerk (blaue Stahlglocke), Schlossscheibe mit sternförmiger Speiche.Die Uhr wurde 1785 zur Geburt von Charles de Bourbon, Herzog der Normandie gebaut. Links ist das Wappen der Mutter Marie Antoinette (Habsburg Lothringen), rechts das Wappen des Vaters, des französischen Königs Louis XVI. Louis Charles wurde durch den Tod seines älteren Bruders 1789 zum Thronfolger (Dauphin de Viennois). Die Monarchisten führten ihn als Loius XVII. obwohl er nie zum König gekrönt wurde, Nach dem Tod seines Vaters Louis XVI. im Januar 1793 und seiner Mutter Marie Antoinette im Oktober 1793 kam er zum Schuster Anton Simon, einem Jakobiner, der ihn zu einem guten Bürger erziehen sollte. Nachdem Simon ebenfalls hingerichtet wurde, lebte das Kind im Temple Gefängnis allein auf sich gestellt und starb 1795 im Alter von 10 Jahren. 20 Jahre später wurde Louis XVIII. Zum König gekrönt, ein Bruder von Louis XVI.