zurück

Fliese

Historisches Museum Wallerfangen


Herstellung: von bis
in: Ihn

Merkmale

Inventarnummer:
2009HMW0177
Anzahl :
1 Stück
Objektbezeichnung:
Bodenfliese
Sachgruppe:
Material:
Technik:
Maße:
H: 3 cm, B: 5,3 cm, L: 5,8 cm, B: 0,6 cm (Rillen), T: 0,4 cm (Rillen)

Beschreibung

Das Bruchstück einer Fliese hat eine hellbraun-rötliche Farbe. Die Oberseite zeigt die typische Kammstrichverzierung mit vier Rillen, die Unterseite ist uneben und weist Sandreste auf.
Es handelt sich wohl um eine Hypokaustfliese, sie bildete den Fußboden über dem mit einer großen Tragplatte bedeckten Heizraum. Die Beheizung des Wohnraumes durch Fußbodenheizungen wurde von den Römern mitgebracht, ab dem Ende des 1. Jahrhunderts begannen die einheimischen Grundbesitzer selbständig Ziegel zu brennen.
Möglicherweise stammt sie aus dem ländlichen Wohnhaus im Tempelbezirk des Sudelfelsens (siehe HMW0185 und HMW0191).

Literatur

Liebertz, Theodor: Wallerfangen und seine Geschichte, 1953, S. 26, Abb. S. 25
Freis, Helmut: Das Saarland zur Römerzeit (=Saarland-Hefte, 1), Saarbrücken, 1999, S. 48, 59, 73