zurück

Brieftaubenkonstatieruhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 1950er Jahre
von: Bensing als Hersteller
in: Deutschland

Merkmale

Inventarnummer:
2014SUM004
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Brieftaubenkonstatieruhr
weitere Objektbezeichnung:
Brieftaubenkonstatieruhr
Sachgruppe:
Signatur:

beschriftet

Maße:
Gesamt: H: 15 cm, B: 21 cm, T: 13 cm

Beschreibung

Die Uhr im Holzgehäuse mit Ledergriff hat zwei Einwurföffnungen für Flugringe von Brieftauben (Für die Nummern 1-15 und für die Nummern 16-30) und einen Vierkant. Die Drehung des Vierkants bewirkt einen Abschlag, der eine Markierung auf dem Abschlagstreifen hinterlässt. Auf der rechten Seite befindet sich ein Deckelverschluss mit Löchern zur Durchführung einer Verplombung, darunter eine Öffnung mit Glaseinsatz zur Kontrolle des Abschlagstreifens. Auf der Vorderseite ein Frontglas im Deckel mit Glasschutz vor dem Zifferblatt aus lackiertem Blech . Es enthält die Zahlen 2, 3, 4, 6-12 in arabisch und Minuteneinteilung durch Striche und eine Zifferblattöffnung zum Aufziehen bei der Eins.
Zwischen der Drei und der Vier befindet sich eine Zifferblattöffnung zum Einstellen der Stunde. Die Zeiger sind aus massivem Messing Das kleine Zifferblatt bei der Fünf mit roter Einteilung 15, 30, 45, 60, einem kleinen Messingzeiger enthält in der Mitte einen Zahlenkranz 1-12 für den Stundenzeiger.
In das Magazin im Inneren werden die Ringe vor Abschlag eingeworfen. Jeder Abschlag transportiert das Magazin um eine Nummer weiter. Eine Einrichtung des Uhrwerks bewirkt einen Stempelabdruck. Unter dem Magazin läuft eine Papierrolle, auf der die genaue Uhrzeit registriert wird. Das Uhrwerk selbst befindet sich im geschlossenen Messinggehäuse