zurück

Amulett

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 2. Hälfte 20. Jahrhundert

Merkmale

Inventarnummer:
2012SUM111
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
weitere Objektbezeichnung:
Djedpfeiler
Material:
Maße:
Gesamt: H: 19 cm, B: 9 cm, T: 1,3 cm

Beschreibung

Amulett aus Holz in Form eines aufstellbaren Pfeilers, basierend auf der dd(Djed)-Hieroglyphe, die dem altägyptischen Gott Osiris geweiht war. Die Hieroglyphe hat die Bedeutung "beständig, dauerhaft", und wird nicht selten in Verbindung mit einer Hieroglyphe für "Leben" dargestellt. Möglicherweise handelt es sich um einen einfachen, mit einem kleinen geschnitzten Tiermotiv gering verzierten Souvenir-Artikel. Ein derartiges Amulett wurde im Grab der Nefertari in Theben-West im Tal der Königinnen gefunden. Unklar in der archäologischen Forschung ist die Deutung der Form: eine Säule, die Wirbelsäule des Osiris, ein Bündel von Getreidestängeln, ein gestutzter Baum, eine Garbe? Darstellungen von Djed-Pfeilern tauchen bereits im prähistorischen Ägypten auf.