zurück

Tagebuch Pfarrer Jakob Neureuter 1876-1877

Wundersame Orte


Merkmale

Institution:
Inventarnummer:
2015SMK0031
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Tagebuch Pfarrer Jakob Neureuter 1876-1877
weitere Objektbezeichnung:
Tagebuch Pfarrer Jakob Neureuter 1876-1877
weitere Objektbezeichnung:
Tagebuch Pfarrer Jakob Neureuter 1876 - 1877 ff.
Maße:
Gesamt:

Beschreibung

Auszug aus dem Tagebuch von Pfarrer Jakob Neureuter 1876- 1877 zu den Ereignissen in Marpingen, Übersetzung aus dem Süterlin
9.3.78.
Ortsvorsteher Peter Schnur gibt als Wortlaut, der im Sommer 1877 mit der Schelle 3 oder 4 mal bekannt gemachten Polizeiverordnung zu. Es wird bekannt gemacht, daß jeder bekannter Quartiergeber, die bei ihm logierenden Fremden auf einen halben Bogen weißen Papiers mit Vor- und Zunamen, Stand und Gewerbe, Zweck der Reise, Wohnort, Tag der Ankunft und Tag der Abreise, Ort wohin dieselben reisen einschreiben. Diesen Zettel mit seinem Namen unterschrieben nebst Haus Nr. versehen, abends bei dem Ortsvorsteher abgeben soll.
St. Wendel, den 24.4.1877
Die anliegende Polizeiverordnung ist sofort bei Schellenklang in Ihrer Gemeinde zu publizieren. Und demnächst während 8 Tagen in den Verkündigungskasten auszuhängen. Daß dies geschehen, wollen Sie mir spätestens am 9. Mai anzeigen. Ich mache Ihnen hiermit die strenge Handhabung der Bestimmung des Paragraphen 2 dieser Verordnung zur Pflicht oder bei Nichtbeachtung mit Disziplinarstrafen ahnden.
Jeder im Ort bei Privatpersonen logierende Fremde ist bei Ihnen anzumelden und Sie haben darüber ein genaues Register zu führen. Die Register werden Ihnen demnächst zugehen. Bis zu deren Eintreffen wollen Sie sich eine Notizliste mit folgenden Rubriken anlegen:
1. Tag der Anmeldung
2. Namen des Quartiergebers
3. Namen des Fremden
4. Stand des Fremden
5. Wohnort des Fremden
6. Reisezweck des Fremden
7. Ort, wohin sich der Fremde demnächst begibt
8. Tag des Eintreffens
9. Tag der Abreise

Der Bürgermeister
gez. Woytt

An den stellvertretenden Ortsvorsteher,
Herrn Backes in Marpingen