zurück

Tischuhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: um 1700
von: Zeller als Hersteller
in: Augsburg

Merkmale

Inventarnummer:
2017SUM007
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Sachgruppe:
Maße:
Gesamt:

Beschreibung

Die sechseckige Barock-Tischuhr hat ein reich verziertes Spindelwerk mit Schnecke und Kette, Federantrieb für Geh- und Viertelschlagwerk auf zwei Glocken, Messinggehäuse, Horizontalzifferblatt mit römischen Ziffern auf einem Ziffernring, gebläute Eisenzeiger, tellerförmige Füße. Die ersten Tischuhen wurden im 16. Jahrhundert gebaut waren meist quadratisch oder achteckig mit vier Füßen zum Aufstellen auf einem Tisch und sie sahen selbst wie Miniaturtische aus. Tischuhren wurden in Süddeutschland und Österreich bis ins 18. Jahrhundert gebaut. In England und Frankreich verschwanden sie bereits im 17. Jahrhundert.