zurück

2009RVB0078

Archäologiepark Römische Villa Borg


Herstellung: 1. bis 4. Jahrhundert n. Chr. (römische Kaiserzeit)
in: Tünsdorf

Merkmale

Inventarnummer:
2009RVB0078
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Rinnstein
Material:
Technik:
gemeißelt
Maße:
Gesamt: H: 33 cm (Rinnstein 1), B: 30 cm (Rinnstein 1), B: 63 cm (Rinnstein 1), L: 95,5 cm (Rinnstein 1), T: 10 cm (Rinnstein 1 Rinne), H: 28 cm (Rinnstein 2), B: 96 cm (Rinnstein 2), L: 106 cm (Rinnstein 2), B: 40 cm (Rinnstein 2 Oberseite)

Beschreibung

Zwei Rinnsteine, Rinnstein 1 quaderförmig, eine Schmalseite uneben, andere Schmalseite schräg, Rinne mit gerundetem Querschnitt; hellbraunroter Sandstein, langgezogene Hauspuren auf der Oberfläche. - Rinnstein 2 flachquaderförmig, schräge Oberseite, an einer Seite eine fragmentierte Mulde, gegenüber liegende Längsseite unregelmäßig; dunkelbeigefarbener Sandstein, langgezogene Haurillen auf der Oberseite und der Längsseite, kerbenartige Hauspuren in der Mulde.

Die beiden Rinnsteine (auch Rigolen genannt) waren längs einer Außenmauer der römischen Villa von Tünsdorf verlegt und hatten die Funktion, das Traufwasser von den Pultdächern aufzufangen. Bevor es abgeleitet wurde, konnte das Abwasser z. B. zur Spülung der Latrinen genutzt werden, wie es in der benachbarten Villa von Borg belegt ist.