zurück

Zeichnung

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 1980er Jahre
in: Saarland

Merkmale

Inventarnummer:
2015SUM169
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Sachgruppe:
Material:
Maße:
Gesamt: H: 29 cm, B: 42 cm

Beschreibung

Die Konstruktionszeichnung einer Grahamhemmung wurde im Fachzeichnnen im Berufsschulunterricht für Uhrmacher angefertigt. Die nach ihrem Erfinder Graham benannte ruhereibende Hemmung für Großuhren mit Pendel besteht aus einem Ankerrad und einem zweiarmigen Anker, an dessen Enden konzentrisch zum Ankerdrehpunkt je eine Palette aus Stahl verschiebbar angebracht ist. Graham beseitigte die Nachteile der rückführenden Hemmung dadurch, dass er die Rückführung abschaffte, indem er den Radzahn mit seiner Spitze auf einen Bogen auffallen ließ, dessen Mittelpunkt im Drehpunkt des Ankers liegt. Dadurch bleibt der Radzahn in Ruhe stehen, wenn das Pendel den Ergänzungsbogen schwingt. Dadurch, dass die Ruhefläche an der Ankerklaue gut poliert ist, ist die Ruhereibung sehr gering und die Pendelschwingung ist freier. Die Hemmung wird für hochwertige Regulatoren und für Präzisionspendeluhren eingesetzt.