zurück

Armbanduhr mit Taschenrechner

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung:
in: USA

Merkmale

Inventarnummer:
2007SUM504
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Armbanduhr mit Taschenrechner
weitere Objektbezeichnung:
Armbanduhr mit Taschenrechner
Sachgruppe:
Maße:
Gesamt: L: 22 cm (Kasten), B: 12 cm (Kasten), T: 7,5 cm (Kasten), B: 4 cm (Uhr), H: 3,5 cm (Uhr), T: 1,7 cm (Uhr)

Beschreibung


Die Hewlett-Packard Rechneruhr HP-01 kam am 1. Juni 1977 auf den Markt. Sie wurde beschrieben als die leistungsfähigste, zuverlässigste und qualitativ hochwertigste LED-Uhr der 70er Jahre, als neuartiger Taschenrechner am Handgelenk, als LED-Uhr wie es vorher keine und nachher keine mehr gegeben hat. Die integrierte Schaltung enthält 38000 Transistoren. HP war damals führend bei der Entwicklung von wissenschaftlichen Taschenrechnern. Die Produktionszahlen stiegen stark an, nachdem im Dezember 1978 die Verkaufspreise stark gesenkt wurden. So kostete der Taschenrechner HP 67 nur noch 1150 DM, die Rechneruhr HP 01 in Edelstahl noch 1775 DM und mit Goldauflage 2170 DM. Im Jahr 1980 war eine LCD Version der Rechneruhr so gut wie fertig. Das Management von HP entschied aber, keine weiteren Uhren mehr auf den Markt zu bringen.
Im Bedienungshandbuch sind die Funktionen der Uhr beschrieben: Zeitfunktionen: Uhrzeit, Datum, Alarm (Wecker), Chronograph (Stoppuhr), Zwischenzeiten, Rückwärtszähler, 200jähriger Kalender, Wochentag und Tag des Jahres.
Rechnerfunktionen: Grundrechnungsarten, Prozentrechnung, Speicher und Löschfunktionen, Rechnen mit Konstanten, Berechnung von Potenzen. Die Uhr wurde ausgeliefert in einer breiten Klappschatulle mit Platz für das Bedienungshandbuch.

Die Uhr hat ein messingfarbenes Gehäuse und dazu passendes Metall-Gliederarmband