zurück

Konstruktionszeichnung

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung:

Merkmale

Inventarnummer:
2014SUM394
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Konstruktionszeichnung
weitere Objektbezeichnung:
Konstruktionszeichnung
Material:
Technik:
Maße:
Gesamt:

Beschreibung

Die Konstruktionszeichnung einer Zylinderhemmung wurde am 11.04.1906 von dem Schüler Ed. Luther an der Deutschen Uhrmacherschule in Glashütte gezeichnet.
Die Zylinderhemmung ist eine ruhende Hemmung für Kleinuhren. Sie wurde 1695 von Thomas Tompion erfunden und 1720 von George Graham zur Anwendung in Taschenuhren weiterentwickelt. Die Hemmung leitet ihre Bezeichnung aus dem Zylinder her, der als Teil der Unruhwelle die Aufgabe des Ankers erfüllt. Durch den Zylinder wird die Form des Hemmungsrades und seiner Zähne bestimmt, das dadurch seine charakteristische Ausführungsform erhält und als Zylinderrad bezeichnet wird.