zurück

Unruhwaage

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 1. Hälfte 20. Jahrhundert

Merkmale

Inventarnummer:
2013SUM091
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Sachgruppe:
Material:
Maße:
Gesamt: H: 4,5 cm, B: 5 cm, L: 8 cm

Beschreibung

Die Unruhwaage dient zum Abwiegen der Unruh. Damit ist gemeint, dass geprüft wird, ob eine Unwucht (ein Schwerpunkt) vorhanden ist. Man legt die Unruh auf die waagrecht gestellten Schneiden des Schneidenbocks. Wird die Schneide leicht schräg gestellt und nach Rollen in der einen Richtung durch Verstellen einer Schraube die Richtung umgekehrt, so hat die Unruh dann einen Schwerpunkt, wenn sie stehen bleibt und nicht entgegengesetzt zurückrollt. Die Beseitigung des Schwerpunktes kann durch Abfeilen von Material an der
entsprechenden Unruhschrauben oder durch Absenken der Köpfe erreicht werden.