zurück

Astrolabium

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 4. Viertel 20. Jahrhundert
in: Deutschland

Merkmale

Inventarnummer:
2012SUM045
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Sachgruppe:
Technik:
gefräst
Maße:
Gesamt: H: 37,6 cm, D: 22 cm

Beschreibung

Das Astrolab ist ein universelles Instrument für astronomische Messungen und zur Ermittlung der Sonnenzeit und der Sternzeit. Es wurde seit Aristoteles (384 bis 322 vor unserer Zeit ) bis zum 17.Jahrhundert verwendet. Es besteht aus einer großen Scheibe, die durch eine Ringöse in die senkrechte Gebrauchslage gehängt wird.
Das Astrolab ist ein Himmelsmodell. Es wird davon ausgegangen, dass die Erde Mittelpunkt eines kugelförmigen Universums ist. Auf einer flachen Scheibe werden die Stellungen von
Sonne und einigen wichtigeren Sternen auf einem bestimmten Breitengrad zu einer bestimmten Zeit abgebildet, wie sie einem imaginären Beobachter von außerhalb der Sphäre erscheinen würden. Das Astrolab kann so eingestellt werden, dass es die Positionen dieser Himmelskörper zu verschiedenen Zeiten, zu verschiedenen Daten und zu verschiedenen Breitengraden zeigen kann. Es kann Aufgaben lösen, die von den Bewegungen dieser Körper abhängen, wie zum Beispiel die Tages- und Nachtlänge zu irgendeiner bestimmten Zeit.
Das Astrolab ist mit einer Visiereinrichtung und einer Gradeinteilung zur Winkelmessung versehen. Damit lassen sich zum Beispiel Höhen- und Tageszeitberechnungen durchführen.