zurück

Hauptuhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: um 1900
in: Saarbrücken

Merkmale

Inventarnummer:
2007SUM202
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Hauptuhr
weitere Objektbezeichnung:
Hauptuhr
weitere Objektbezeichnung:
Einfahrtsuhr
Sachgruppe:
Signatur:

beschriftet (Haberland)

Maße:
Gesamt: H: 45 cm, B: 37 cm, T: 10 cm, H: 5 cm (Sockel), B: 20 cm (Sockel), L: 57 cm (Sockel)

Beschreibung

Die Uhr wurde von dem renommierten Uhrmacher F.J. Haberland gebaut. Sie ist mit einem Achttage-Werk, Ankergang und Unruh ausgestattet und verfügt auch ohne Pendel über eine äußerst hohe Ganggenauigkeit. Diese Uhr hat viele Jahrzehnte hindurch den Arbeitstakt der Bergleute angegeben. Vor der Einfahrt nach Untertage wurden die Taschenuhren mit der Einfahrtsuhr verglichen. Das solide gusseiserne Gehäuse auf einer schweren Eichenplatte ist versehen mit den Bergwerksymbolen ?Hammer und Schlägel? und dem Bergmannsgruß ?Glück Auf!? F.J.Haberland, geboren 1855 in Brandenburg, später wohnhaft in Saarbrücken/ St. Johann, konnte dank der solventen Auftraggeber aus Industrie und Bergbau sein Handwerk in Saarbrücken/ Malstatt ausüben. Er muss sehr aktiv in seinem Handwerk gewesen sein, da es ihm zu verdanken ist, dass eine Uhrmacherinnung im Saarland gegründet wurde. Ferner war er Lehrmeister vieler saarländischer Uhrmacher, nicht zuletzt auch von Obermeister Louis Siebenpfeiffer, der auch mit einigen Uhren im Museum vertreten ist.