zurück

Chinesische Feueruhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 20. Jahrhundert
in: China

Merkmale

Inventarnummer:
2012SUM134
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Chinesische Feueruhr
weitere Objektbezeichnung:
Chinesische Feueruhr
Sachgruppe:
Maße:
Gesamt: H: 40 cm, B: 25 cm, L: 78 cm

Beschreibung

Die Uhr ist ein Nachbau eines Originals aus dem 18.Jahrhundert aus China. An Räucherstäbe, die die gerade oder spiralig ausgeführt sind, werden kleine Gewichte (Kugeln) gehängt. Diese fallen herunter, wenn der Räucherstab bis zur betreffenden Stelle abgebrannt ist. Die Gewichte fallen in ein Becken aus Kupferblech, so dass ein Ton entsteht. Der Räucherstab ist befestigt auf dem Rücken einer aus schwarzem Holz geschnitzten Drachenfigur. Die Figur steht auf einem Podest aus schwarzem Holz. Im alten China gab es sogar Monumental-Feueruhren. Auf den Zinnen der Rundtürme der Stadtmauer befand sich eine krippenartige Rinne. Dort wurde getrockneter Kamelmist verglüht. Der Turmwächter konnte an den Stundenzeichen in der Rundung der Rinne die Zeit am Stand der Kamelmistglut ablesen und dann durch Heraushängen einer Tafel der Öffentlichkeit kund tun.