zurück

Waagbalkenuhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 4. Viertel 20. Jahrhundert

Merkmale

Inventarnummer:
2007SUM41
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Waagbalkenuhr
weitere Objektbezeichnung:
Waagbalkenuhr
Sachgruppe:
Technik:
gefräst
lackiert
gegossen
Maße:
Gesamt: H: 40 cm, B: 18 cm, T: 14 cm

Beschreibung

Es handelt sich um die Nachbildung einer Waagbalkenuhr mit einem Zeiger.
Die Waag (Balkenwaag, Foliot), ein balkenförmiges Teil mit Gewichten, ist das Zeitnormal der ältesten Räderuhr (seit etwa 1300). Sie ist mit einer Welle (Spindel) verbunden und führt Schwingungen aus. Zwei an der Welle befestigte Lappen greifen in das senkrecht stehende Kronrad ein (Spindelhemmung). Kleine verschiebbare Gewichte ermöglichen die Feinstellung der Uhr. Die maximale Abweichung liegt bei ca. 15 Minuten pro Tag.