zurück

Dosenuhr

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung:
in: Nürnberg

Merkmale

Inventarnummer:
2011SUM8
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
weitere Objektbezeichnung:
Dosenuhr-Peter Henlein-Replik
Sachgruppe:
Technik:
gegossen
gedreht
Maße:
Gesamt: H: 4,5 cm, D: 5,3 cm

Beschreibung

Im Deckel der Uhr ist folgende Schrift eingeprägt:" Peter Henlein Dosenuhr hergestellt mit Genehmigung des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1971". Das Werk ist ein modernes Ankerwerk. Peter Henlein (1480-1542) gilt als Erfinder der tragbaren Uhr, obwohl es auch schon vor ihm Taschenuhren gab. Seine erste Uhr hatte vermutlich eine Löffelunruh, die links und rechts an Schweineborsten anschlug. Außerdem eine Zugfederregulierungsschnecke. Die Uhr hat einen Zeiger aus Eisen, ein Zifferblatt mit römischen Zahlen von eins bis zwölf und arabischen von dreizehn bis vierundzwanzig. Vom Zentrum aus gehen Strahlen zu den vollen Stunden. Dort sind Erhebungen im Blech, so dass die Zeit auch im Dunkeln abgelesen werden kann. Im 18.Jahrhundert war Henlein fast vergessen. Im Zuge des aufkommenden Nationalismus im 19.Jahrhundert wurde er zur Identifikationsfigur für den deutschen Geist im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Neuerdings wird eine Bisamapfeluhr von 1505 Peter Henlein zugeordnet.