zurück

Radio

VSE-Stiftung


Herstellung: 1955-'60
in: Fürth (Bayern)

Merkmale

Institution:
Inventarnummer:
2018VSE0055
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
weitere Objektbezeichnung:
Modell "Babyphon 200", Fa. Metz
Sachgruppe:
Radio- und Fernsehtechniker (Rundfunkempfänger)
Material:
Technik:
montiert (seriell/industriell gefertigt)
Maße:
Gesamt:
Höhe: 29.5 cm
Breite: 34 cm
Tiefe: 16 cm
entity.info.measurement.weight: 5 kg

Beschreibung

Radiogerät, Modell „Babyphon 200“, Fa. Metz

Bei dem vorliegenden Exponat handelt es sich um einen tragbaren Rundfunkempfänger des Modells „Babyphon 200“ der deutschen Firma Metz-Werke GmbH & Co KG, Fürth aus der zweiten Hälfte der 1950er-Jahre.
Das quer-rechteckige Radiogerät besitzt ein Gehäuse aus Kunststoff mit Kunstlederbespannung – die Kanten sind allesamt gerundet. Es handelt sich vom Typ her um ein tragbares Kofferradio/Reisegerät. Den oberen Teil der Vorderseite nimmt eine breite, waagerecht gelagerte Sender-Skala (Vollsichtskala mit Zeigerantrieb) ein. Rechts und links der Skala befinden sich je ein halb versenkter Drehschalter für die Sendereinstellung (Abstimmung) und die Lautstärke. Der untere Teil integriert hinter einer Klappe einen Schallplattenspieler für Singles (45 UpM). In die Oberseite sind vier Kunststoff-Tasten für die Wellenbereichswahl und das Umschalten auf Schallplattenbetrieb. Der Tragegriff ist ebenfalls hier befestigt.
Das Radio ist mit sieben Elektronenröhren ausgestattet und zählt somit zu den Röhrenempfängern. Vom Hauptschaltungsprinzip her handelt es sich um einen Überlagerungsempfänger (= Superheterodynempfänger, kurz „Superhet“ oder „Super“) mit einer Zwischenfrequenz von 452 bzw. 10700 kHz. Dieser weist als Modulationsart acht Schwingkreise AM (Amplitudenmodulation) und für den Empfang von Ultrakurzwelle zwölf Kreise FM (Frequenzmodulation) auf und empfing die Wellenbereiche Mittelwelle und Ultrakurzwelle ( MW, UKW). Der ovale Lautsprecher ist permanentdynamisch und besitzt keine Erregerspule. Die Leistung beträgt 0,25 Watt. Die Betriebsart ist eine Speisung aus einer Mikrodyn-Anode 90 Volt oder aus 2 X 1,5 Volt-Trockenbatterien des Typs „Mono“ und – speziell für den Plattenspieler – 4 X 1,5 Volt-Baby-Heizzellen. Auch ein Netzgeräts für 110, 127, 160, 220, 240 Volt ist einsetzbar.