zurück

Höhenmaß

Saarländisches Uhrenmuseum


Herstellung: 1. Hälfte 20. Jahrhundert
in: Deutschland

Merkmale

Inventarnummer:
2018SUM079
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Höhenmaß
weitere Objektbezeichnung:
Höhenmaß
Sachgruppe:
Maße:
Gesamt: B: 7 cm, T: 3,3 cm, H: 1,8 cm (Kasten)

Beschreibung

Mit dem Höhenmaß können mehrere Höhen gleichzeitig gemessen werden. Wenn zum Beispiel eine Unruhwelle angefertigt werden soll, kann man die Maße abgreifen. Man spannt das Maß durch Verstellen der beiden Kopfschrauben voll auf, stellt dann die feine auf der Mittelzunge befindliche Feder so ein, dass sie auf die Schenkel des Rades zeigt, während die Mittelzunge die Höhe der Unruhe angibt. Dann schraubt man den oberen Schenkel auf das obere und den unteren Schenkel auf das untere Steinloch. Beim Drehen hat man dann ein festes Vergleichsmaß. Nachdem das Maß in dieser Art eingestellt ist, zieht man es heraus und hat nun die gesamten zur Dreharbeit nötigen Höhen. Lexikon der Uhrmacherkunst Carl Schulte, S390.