zurück

Medaille

Wundersame Orte


Merkmale

Institution:
Inventarnummer:
2015SMK0029
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Material:
Technik:
geprägt
Maße:
Gesamt: H: 5 cm, B: 2,5 cm

Beschreibung

Medaille Marianische Jungfrauenkongregation
Medaille in Form der Mandorla
Vorderseite: Darstellung der Maria als Mondsichelmadonna
Maria mit Heiligenschein, im Strahlenkranz (von der Sonne bekleidet) steht auf der Mondsichel im Himmel (Himmelskönigin - Wolken) als Siegerin über die Schlange (Sündenfall)
Zierlinien betonen die Form der Mandorla in Schulterhöhe der Mariendarstellung entspringt der inneren Zierlinie eine dreiblättrige Blüte (Hinweis auf die Dreifaltigkeit), in den Spitzen der Mandorla jeweils eine vierblättrige Blüte (Hinweis auf das Paradies)
umlaufende Inschrift: O Maria ohne Sünde /empfangen, bitte für uns
Rückseite:
Darstellung der heiligen Agnes mit dem Lamm (Symbol Christi) im Arm und Palmzweig auf einer Blumenwiese in der Mandorla. Im Hintergrund der Darstellung wird das Maßwerk der gotischen Kirchenfenster zart angedeutet.
Betonung der Mandorla durch Zierlinien (Eierstabprofil, Blütenkranz)
umlaufende Inschrift: heilige Agnes / bitte für uns

Literatur

Sachs Badstüber Neumann, : Wörterbuch zur Christlichen Kunst, Hanau: Werner Dausien, Hanau.

Braunfels, Wolfgang (Hrsg.): LCI. Lexikon der christlichen Ikonographie, Freiburg: Herder Freiburg im Breisgau 1974.

Sepp Jakob
Pater Donatus M. Leicher, / Pater Donatus M. Leicher, : Schrift + Symbol
In Stein
Holz und
Metall, München: Georg D.W. Callwey 1977.