zurück

Fenster

Wundersame Orte


Merkmale

Institution:
Inventarnummer:
2015SMK0085
Anzahl :
1 Stück
Objektbezeichnung:
weitere Objektbezeichnung:
Johannes der Täufer, Marienkapelle, Südwand
Material:
Technik:
Glastechniken (Glasmalerei)
Maße:
H: 120 cm, B: 81 cm

Beschreibung

Das Fenster stellt Johannes den Täufer dar, es wurde von Fam. Joh. Scherer gestiftet.
Johannes der Täufer (syrisch Jochanan Mamdana; lateinisch Io(h)annes Baptista) war ein jüdischer Bußprediger, der um 28 n. Chr. In Galiläa und Judäa auftrat. Er wirkte im palästinischen Judentum und hatte auch in der jüdischen Diaspora Anhänger. Seine Historizität ist umstritten, wird aber nach heute vorherrschender Ansicht durch den jüdischen Geschichtsschreiber Flavius Josephus verbürgt.
Johannes wird im von Urchristen in griechischer Sprache verfassten Neuen Testament als Prophet der Endzeit und Wegbereiter Jesu Christi mit eigener Anhängerschaft dargestellt. Im Anschluss daran verehren ihn viele Kirchen als Heiligen. Die Mandäer führten ihre Religion auf ihn zurück und sehen ihn als ihren wichtigsten Reformator. Im Koran, der heiligen Schrift des Islam, ist Johannes der drittletzte Prophet vor Jesus und Mohammed (Sure 3,39).