zurück

"Wetzel", Typ: 600-5

Museum Handwerkerhof


Herstellung: von bis
in: Ottweiler

Merkmale

Inventarnummer:
2017HWO0030
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Elektrische Druck-Walze
weitere Objektbezeichnung:
"Wetzel", Typ: 600-5
Sachgruppe:
Signatur:

nummeriert

Maße:
Gesamt: B: 80 cm, T: 36 cm, H: 26 cm

Beschreibung

Elektrische Druck-Walze ("Wetzel", Typ: 600-5)

Bei dem vorliegenden Exponat handelt es sich um eine elektrische Druck-Walze für den Druck von Tapeten der badischen Firma "Wetzel" ("Apparate-Typ 600-5"). Das mit 220 Volt zu betreibende Gerät ist 80 cm breit, 36 cm tief und lediglich 26 cm hoch. Es besitzt über dem Unterbau mit rechteckigem Arbeitstisch eine waagerecht gelagerte, in ein Rahmengestell eingespannte, zylindrische Walze, welche durch den seitlich sich in einem Metallgehäuse befindlichen Elektromotor angetrieben wird.


Zur Firma "Wetzel":
Die Firma "Wetzel GmbH" wurde 1923 im badischen Grenzach gegründet. Das mittelständige Fami-lienunternehmen Wetzel stellt seither Druck- und Gravur-Walzen für den Druck von Verpackungen und Tapeten her - ein weiterer großer Geschäftsbereich sind Prägewalzen für die Automobilindustrie. Zwischenzeitlich firmierte das Unternehmen als Kommanditgesellschaft unter dem Namen "W. Wetzel KG". Die Firma Wetzel mit Hauptsitz in Münchenstein und Produktionssitz in Grenzach-Wyhlen und in Polen gehört seit 2012 nach Ankauf zum amerikanischen Konzern "Matthews International Corporation" (mit Sitz im US-amerikanischen Pittsburgh), zu dem auch seit 2008 die "Saueressig-Gruppe" mit Sitz im nordrhein-westfälischen Vreden gehört. Somit sind seither beide Firmen Teil von "SGK", der neu gebildeten Markenumsetzungssparte der "Matthews International Corporation". Wie Wetzel hatte auch Saueressig neben anderen Kunden auch solche aus dem Bereich der Tapetenherstellung. 2015 wurde die Hauptkompetenz im Vertriebsbereich Tapetenindustrie vom Saueressig-Standort Vreden vollständig an die "Wetzel GmbH" in Grenzach-Wyhlen übertragen. Seither produzieren die "Wetzel GmbH" - der Firmennamen bleibt - und andere Druck-Unternehmen der "SGK" unter den Marken-namen "Saueressig" und "Schwank". Die Firma arbeitet bis heute (Stand 2018) weiterhin erfolgreich in der Druck- und Prägeindustrie.