zurück

mit eingebautem Baro-, Thermo- und Hygrometer

Museum Handwerkerhof


Herstellung: von bis
in: Ottweiler

Merkmale

Inventarnummer:
2017HWO0148
Anzahl:
1 Stück
Objektbezeichnung:
Regal mit diversen Rauchwaren und -zubehör
weitere Objektbezeichnung:
mit eingebautem Baro-, Thermo- und Hygrometer

Beschreibung

Regal mit diversen Rauchwaren und -zubehör (mit eingebautem Baro-, Thermo- und Hygrometer)

Bei dem vorliegenden Exponat handelt es sich um ein kleines Vitrinen-Regal aus Holz, das sich bis zur Schließung des Ottweiler Tabakgeschäfts "Zigarrenhaus Hess" im Jahre 2009 in dessen Geschäftsraum befunden hat. Auf der Rückseite des untersten Regals sind ein Hygrometer, ein Thermometer sowie ein Barometer eingebaut. Auf den drei Regalböden befinden sich mehrere Rauchwarenartikel: fünf Aschenbecher, davon vier aus Metall (eines in Fliegenform) sowie einer aus Kunststoff, eine blecherne Zigarillo-Dose ("Rex") und ein Feuerzeug sowie ein Päckchen Streichhölzer.

Zum Tabakgeschäft Hess:
Das Geschäft "Jakob Hess Tabakwaren" wurde im Jahr 1912 von Jakob Hess in der Enggass in Ottweiler als "Tabak-, Cigarren- und Cigaretten-Handlung" gegründet und damit beworben "Eigene Fabrikation" zu betreiben. Das Traditions-Familiengeschäft bestand in dritter Generation bis Ende Dezember 2009 unter der Leitung seiner Enkelin Helga Figaj. Im Jahr 2010 wurde das Geschäft aus dem Handelsregister gelöscht.